Schwertkampf


in wichtiger Teil unseres Hobbys ist das regelmäßige Training mit dem europäischen (oder abendländischen) Schwert (außerdem Schild, Speer, Axt und Dolch). Wir haben uns aus verschiedenen Gründen bei Zweikämpfen für die Kampfweise nach Huscarl-Regeln entschieden (jedenfalls bei Wettkämpfen).
Nicht nur Asien hat eine sehr alte Kampfkunsttradition.
Mindestens seit der Antike bis ca. ins 16.Jhr, als Rapier und Degen das Schwert ablösten, war der Kampf mit dem Schwert ständig weiterentwickelt und verbessert worden. In erster Linie natürlich für den Kriegseinsatz, aber auch z.B. für "ausgefochtene" Gerichtsurteile, und schließlich im Spätmittelalter als bürgerlicher Sport.
Eine so alte Kunst nicht in Vergessenheit geraten zu lassen - das allein wäre schon Grund genug, sich mal mit dem Schwertkampf zu beschäftigen. Natürlich ist aber nicht nur geschichtliches Interesse und Traditionsbewusstsein, sondern vor allem der Spaß an der Sache dabei entscheidend, und diese Art des Kampfes macht wirklich Spaß. Wir sind natürlich nicht die einzigen, die das erkannt haben - man kann in den letzten Jahren eine wachsende Szene von Leuten beobachten, die historische europäische Kampfkünste wiederentdecken und trainieren. Auf unserer Seite Links kannst du z.B. auch noch Seiten von anderen Schwertkampfgruppen in der näheren Umgebung finden.

Wie schon auf der Seite Aktivitäten erwähnt, trainieren wir entweder mit Carbon- oder mit hochwertigen Schaukampfschwertern. Falls Du allerdings bei uns mitmachen möchtest, heißt das nicht, dass Du von Anfang an mit der vollen (zugegeben nicht ganz billigen) Ausrüstung bei uns anfangen musst. Wer nur mal "schnuppert" bekommt anfangs von uns etwas geliehen. Wer dann Feuer fängt, wird sich irgendwann wahrscheinlich sowieso Stück für Stück selber die passende Ausrüstung besorgen wollen.
Das Foto auf dieser Seite zeigt die "Kerle" unserer Gruppe mit Schwertern vom Schmiedeteufel, weil wir von der Qualität dieser Klingen überzeugt sind - teilweise nach üblen Erfahrungen mit Schrottgeräten aus asiatischer Produktion, die hierzulande so als Schaukampfschwert angeboten werden.